Wandertouren in Andalusien

Das spanische Festland bietet mit seinen großen Gebirgszügen eine Fülle an Outdoormöglichkeiten. Wir stellen euch heute einige schöne Touren in der Region Andalusien vor, die auch gut mit einem Badeurlaub kombiniert werden können.

© Walter Ruttinger
Die Felsformationen von El Torcal bei Antequera

Die Kalksteinformationen in diesem Nationalpark sind Pflichtprogramm für jeden Costa del Sol Urlauber. Die spektakulären und naturgeschichtlich interessanten Gebilde lassen sich leicht durchwandern. Die kleine Runde führt in 1-2 Stunden, die große in 2-3 Stunden durch das Gebiet. 




Mulhacén 3.482 m - auf den höchsten Berg des spanischen Festlands

© Walter Ruttinger
Drei verschiedene Routen führen auf den Gipfel und bieten je nach Wahl etwas für erfahrene Wanderer oder auch für Anfänger. Unterschätzen sollte man die Gipfeltour dennoch nicht. Der rasche Höhengewinn und das launige Wetter selbst im Sommer sollen Grund genug für eine genaue Tourenplanung samt guter Ausrüstung und genügend Wasserreserven sein.
Zur Tourbeschreibung


Pico de Veleta 3.396 m - ein leichter 3000er

© Walter Ruttinger
Die Wanderung auf den zweithöchsten Berg Andalusiens ist einfach und lässt sich als Tagesausflug schaffen. Die Passstraße führt bis auf 2.500 Meter, danach geht es mit Bahn und Sessellift weiter. Der Gipfelweg ist einfach, jedoch können auch noch im Sommer Schneefelder auftreten. Wegen der großen Höhe und der Exponiertheit des Gipfels sind auch hier gute Ausrüstung und stabiles Wetter erforderlich. Der Name Veleta bedeutet nicht umsonst "Wetterfahne"...
Zur Tourbeschreibung


Vielen Dank an den Autor der Touren. Mehr Wandertouren in Spanien findest du unter der Tourensuche
Hast auch du Tipps für schöne Touren in Spanien, dann hinterlasse ein Kommentar oder schreib an support@alpintouren.at

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gewinnspiel: Outdoor Shop CAMPZ

Weihnachtsgeschenkideen

Skitouren in Sibirien am Baikalsee