Skihochtourenparadies Fornokessel - Brancahütte

Heute stellen wir euch lohnenswerte Skihochtouren in den Ortleralpen vor.

Aber es geht nicht auf König Ortler, sondern auf ausgewählte Berge im Kessel des Forni-Gletschers. Der größte Gletscher der Ortleralpen ist umgeben von einer Reihe von Dreieinhalbtausender mit so klingenden Namen wie: Palon de la Mare 3703m, Monte Cevedale 3769m, Monte Pasquale 3553m, Pizzo Tresero 3594m, Punta San Matteo 3678m oder Monte Vioz 3.645m. Hier kann man zahlreiche Touren mit Abfahrtsvarianten in allen Schwierigkeitsgraden unternehmen. Besonders das Frühjahr lockt mit guten Bedingungen am Gletscher, bizarren Eiswelten, traumhaften Abfahrten und herrlichen Ausblicken.

Tiefblick vom Rinnenaustieg über den Fornogletscher zur Punta San Matteo. © Wolfgang Lauschensky

Touren: 

Palon de la Mare mit optionaler Überschreitung zum Monte Cevedale und Abfahrt Richtung Rifugio Forni.

Auf den Aussichtsberg Monte Pasquale. 

Eine aussichtsreiche und nicht zu schwere Tour führt auf den Pizzo Tresero. 

Der Weg auf die Punta San Matteo führt durch eindrucksvolle Gletscherwelten. 

Alle Infos zu den Touren wie Anreise oder Wegverlauf siehst du bei Klick auf den Tournamen.

Da es sich um hochalpines Gelände handelt, dürfen Hochtourenausrüstung und Erfahrung mit Gletscherbegehungen nicht fehlen. Als höchster Stützpunkt bietet sich die Branca-Hütte auf 2.478m an, die von März bis September geöffnet ist. 

Infos:

Lawinenwarndienst der Region (italienisch)
http://ita.arpalombardia.it/meteo/meteo.asp

Rifugio Branca:
http://www.rifugiobranca.it/de_rifugio.aspx

Rifugio Forni:
http://www.forni2000.com/de/

Vielen Dank an den Autor der Touren. Schöne und sichere Touren wünscht Euch das alpintouren-Team!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gewinnspiel: Outdoor Shop CAMPZ

Weihnachtsgeschenkideen

USA alpin