Neue Skitourentipps – mit oder ohne Chili in den Socken


In unserem letzten Blogartikel stellten wir uns unter anderem die Frage, ob Chili gegen kalte Füße im Winter hilft. Unser Fazit des Selbstversuchs: Chili in den Socken verursacht zwar ein angenehmes, warmes Kribbeln, kann sich aber auch in ein unangenehmes Brennen und Jucken verwandeln, wie bei hier schreibender Testperson. Vielleicht lag es an der scharfen Chilisorte „Fuego“ aus dem Asia-Shop? Oder an den an sich etwas zu warmen Temperaturen des vergangenen Wochenendes, die nicht wirklich nach der Chilimethode verlangten? Löcher in den Socken gab es zum Glück keine, dafür ein etwas skeptisches Gefühl gegenüber dieser Methode. Habt Ihr vielleicht bessere Erfahrungen gemacht? Wenn ja, schreibt uns eure Tipps.

Richtig scharfe Skitouren – auch ohne Chili – haben wir für euch diese Woche in unseren Tourentipps zusammengefasst:

Mit dem Moseregg (1.960 m) bei Flachauwinkl findet man einen einsamen Skiberg mit schöner Aussicht.
Die Wenzelalpe (2.151 m) ist eine einfache und aussichtsreiche Kammtour in den Seetaler Alpen. Da man mit der Skitour den örtlichen Truppenübungsplatz und damit
militärisches Sperrgebiet betritt, sollte man sich vorab informieren, ob keine Übungen geplant sind.
Eine anspruchsvolle Tour führt auf das Gorihorn (2.986 m) bei Davos. Die Skitour verlangt gute Schneelage, sichere Verhältnisse und Trittsicherheit. Die Anstrengungen werden aber mit einer traumhaften und hochalpinen Umgebung, in der das Auge fast grenzenlos schweifen kann, belohnt.

Alle Infos, Fotos, Karten und GPS-Tracks findet Ihr bei Klick auf den Tournamen.






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gewinnspiel: Outdoor Shop CAMPZ

Weihnachtsgeschenkideen

Skitouren in Sibirien am Baikalsee