Tipps für den Rucksack: die Biwakausrüstung



Der Winter ist zurück und sorgt überall weiterhin für Schneezuwachs. Viele Tourengeher zieht es damit wieder in die Berge auf der Suche nach der perfekten Spur. Eine genaue Tourenplanung ist nach heftigem Neuschneezuwachs einmal mehr wichtig und sollte in aller Ruhe zuhause vor dem PC erfolgen.

Bei der Tourenplanung sollte auch nicht nur der Gipfel im Vordergrund stehen, sondern der Spaß am Outdoorabenteuer. Denn auch wer sein gestecktes Ziel nicht erreicht, will auf jeden Fall sicher und unfallfrei ins Tal kommen. Die ständige Beobachtung der Lawinensituation sowie das genaue Kennen der Route sind dabei ebenso wichtig, wie der Ausrüstungscheck vor Tourstart.


Eine gute Tourenplanung besteht auch in der Betrachtung von Wegalternativen, die bei Schlechtwetter, Nebel oder Lawinengefahr genutzt werden können. Doch was passiert, wenn man trotz sorgfältiger Planung in eine Notlage gerät?

Für diesen Notfall kann man mit einer Biwakausrüstung vorsorgen, die bei jeder Tour in den Rucksack kommen soll. Neben LVS-Set und den persönlichen Dingen, die man während der Tour benötigt, sollten folgende Gegenstände nicht fehlen:

  • Biwaksack
  • Rettungsdecke
  • Erste-Hilfe-Set
  • Stirnlampe
  • ein paar Energieriegel oder Schokolade
  • Taschenwärmer der durch Knickmechanik aktiviert werden kann
  • eine klein verpackbare Daunenjacke oder Primaloft Jacke
  • Signalpfeife
Mittlerweile reicht das Angebot für eine Biwakausrüstung weit über den Bedarf für den Notfall hinaus. Wer bewusst öfters ein Biwak plant, wird sich nach einem hochwertigen Biwaksack umschauen, mit dem das Kondenswasserproblem im Sack reduziert wird. Das Angebot reicht von einem ultraleichten Schutzsack für eine Person über richtige Biwakzelte, bis hin zu atmungsaktiven Biwaksäcken. Eine Isomatte sowie ein Schlafsack machen das Biwak erheblich „komfortabler“, sind aber eine Gewichtsfrage und zählen nicht zur Standard-Notausrüstung.

Wie man sich ein einfaches Notbiwak aus Schnee baut, das vor Kälte und Wind schützt, erfahrt ihr demnächst hier in unserem Blog.

Spannende Touren im Winter für Schneeschuhwanderer, Skitourengeher oder Snowboarder findet ihr auf alpintouren.com



Kommentare

Andreas hat gesagt…
Das ist aktuell mein erster wirklicher Ski- bzw. Snowboardtourenwinter und daran hab ich ehrlich gesagt noch nicht wirklich gedacht. Der Platz ist rar gesät. Der Airbag nimmt ein paar Liter weg, von Schaufel und Co ganz zu schweigen. Zumindest eine Rettungsdecke sollte aber immer noch reinpassen! Danke für die Tipps!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gewinnspiel: Outdoor Shop CAMPZ

Weihnachtsgeschenkideen

Skitouren in Sibirien am Baikalsee