Cotopaxi (5897 m)

Auf gutem Steiglein im Lavasand unschwierig zum Ref. Ribas; dort quert man direkt über Sand, Geröll und Blockwerk in die N-Flanke des Cotopaxi, bis man bei ca. 5000 m das Eis des Gletschers erreicht; dieser ist sofort recht steil und meistens blank; die Spur ist üblicherweise direkt angelegt, so dass man kaum Zeit zum Verschnaufen hat; erst in etwa 5400 m legt sich der Gletscher ein wenig zurück, man durchschreitet ...

http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19560.html

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gewinnspiel: Outdoor Shop CAMPZ

Weihnachtsgeschenkideen

Skitouren in Sibirien am Baikalsee