Posts

Es werden Posts vom 2009 angezeigt.

Eindrucksvoller Dreitausender über dem Vinschgau

Der Aufstieg zur Lodnerhütte erfolgt von einem der Parkplätze oberhalb von Partschins in etwa 3 bis 4 Stunden. Eine Nächtigung in der Hütte oder in der etwas tiefer gelegenen Zielalm ist empfehlenswert.
a. Anstiegsbeschreibung von der Zielalm (evtl. Infos über den Wegzustand in der Zielalm einholen):
Von der Zielalm geht man ein kurzes Stück das Tal hinaus, bis ....

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24556.html

Partnerschaft zwischen Alpintouren.com und Netzathleten.de

Das Tourenportal www.alpintouren.com kooperiert mit dem Sportportal Netzathleten.de. Ab sofort wird auf Netzathleten.de laufend über Touren von www.Alpintouren.com berichtet. Im ersten Tourenbericht geht es um eine Skitour auf den Preber im Skitoureneldorado Lungau.

Montagne des Agneaux 3664m / Wander Tour

In der Dämmerung steigen wir vom Refuge des Ecrins zum Refuge du Glacier blanc am linken Gletscherrand ab. Von dort geht es spärlich mit Steinmännern markiert über große Schuttfelder und Moränenrücken bis zum steilen Rest des Glacier Jean Gauthier hinauf. Mit Steigeisen erreicht man...

mehr Infos zur Tour und Fotos unter:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24639.html

Stüdlhütte - Fanatkogel / Wander Tour

Vom Lucknerhaus zuerst flach talein Richtung N genau auf den Großglockner zu; über einen Felsriegel wird die Lucknerhütte (2241m) erreicht. Nun wieder flacher in den Talboden und erneut über eine Steilstufe in das weite Kar unterhalb des Ködnitzkeeses. Man folgt dem natürlichen Verlauf....

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/schneeschuh/tourbeschreibung/tourdaten_19335.html

Aus dem Villgratental auf das Gaishörndl

Kurz durch lichten Wald S-wärts zur Alfner Alm (1700m) und weiter nur sanft ansteigend talein bis zu einer Weggabelung; von dort SW-wärts zur Ruschlet Alm und bis in den Talschluss; über eine Steilstufe in einem weiten Links-Rechtsbogen, bis man...

mehr Infos zur Tour unter:
http://www.alpintouren.com/de/touren/schneeschuh/tourbeschreibung/tourdaten_19426.html

Bella Tola - Aussichtsbalkon der Walliser Alpen (3026 m) / Wander Tour

Von Tignousa auf markiertem Hüttenweg zur Cabane Bella Tola. Nun im flachen Almgelände nach O, bis man eine Schotterstraße erreich. Kurz weiter auf dieser im mäßig steilen Gelände zum Fuß der steileren W-Flanke zum Bella Tola Pass. In einigen Serpentinen...

alle Infos und Fotos zu Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24551.html

Cheget 3462m / Ski Tour

om Bergsteigerdorf Cheget führt ein abenteuerlich-antiquierter Sessellift zur Mittelstation des Cheget-Alpinskigebietes. Von da an ist eine geschlossene Schneedecke. Entlang der Sessellifttrasse wird in weiten Bögen in einer Stunde...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/ski/tourbeschreibung/tourdaten_24711.html

Alpintouren Partner News: worldwide active Festival

Worldwide active Festival im Funbike Center Puch/Hallein

Fr. 27.11 und Sa 28.11.2009

09.00 - 09.30 Uhr Transalp: Salzburg-Cortina (MTB)
09.30 - 10.00 Uhr Kroatien: Inselhüpfen Bike und Schiff (MTB)

Pause und Informationen zu den Touren

10.25 - 10.45 Uhr Montenegro: Die wilde Schönheit (MTB)
10.45 - 11.15 Uhr Sinai: Trans Sinai mit Mosesberg (MTB)

Pause und Informationen zu den Touren

11.45 - 12.00 Uhr Sardinien: faszinierende Trails (MTB)
12.00 - 12.15 Uhr Usbekistan: Entlang der Seidenstraße (MTB)
12.15 - 12.45 Uhr Ladakh: die höchsten Pässe der Welt (MTB)

Pause und Informationen zu den Touren

13.15 - 13.45 Uhr Ernährungsvortrag von Norbert Katsch mit
Verkostung diverser Produkte
14.00 - 14.30 Uhr Peru: Cordillera Huayhuash (Trek)
14.30 - 14.45 Uhr Sinai: Faszination Wüste (Trek)

Pause und Informationen zu den Tou…

Alpintouren Partner News

Bild
SAAC-Medieninfo, 17.11.2009

Gefahren im Frühwinter
SAAC-Saisonstart auf dem Stubaier Gletscher

Gerade im Frühwinter ist auf den Gletschern die Gefahr von Spaltenstürzen groß. Daher ist im Moment höchste Vorsicht beim Freeriden geboten. Die Teilnehmer des ersten SAAC Basic Camps dieser Saison am vergangenen Wochenende auf dem Stubaier Gletscher wurden diesbezüglich mit viel Anschauungsunterricht von den staatlich geprüften Berg- und Skiführer aufgeklärt und konnten sich selbst ein Bild von den Gefahrenstellen machen.

Obwohl die Schneelage für November derzeit sehr gut ist, ist die Schneedecke noch recht dünn. Die Gletscherspalten sind zwar nicht mehr sichtbar, man kann durch die dünne Schneedecke aber leicht einbrechen. Auch die Steine, die noch vielerorts aus dem Schnee herausragen oder nur leicht bedeckt sind, machen das Freeriden zurzeit gefährlich.



Die 60 Teilnehmer des Camps auf dem Stubaier Gletscher lernten durch Lawinen- und Wetterkunde das Risiko auch ohne vorhandenen Lawinenlageb…

"Auf dem Stein": Zwischen Hundsofen und Lackner Miesberg / Schneeschuh Tour

Vom Gasthof Burgstaller zunächst dem markierten Wanderweg Richtung Kufstein folgen.
Zuerst über die Schotterstraße ein kurzes Stück Richtung Norden und dann nach rechts abbiegen. Rechts bei den Häusern vorbei gelangt man über eine Wiese zu einer Forststraße, der man ca. 500 Meter bis zu einer scharfen Rechtskehre folgt. Hier biegt man nun nach links ab und folgt markierungslos dem Almweg über bzw. neben dem Luserbach bis hinein zum Talschluß. Der Weiterweg führt ca. 400 Höhenmeter über eine steile Waldstufe hinauf zu einer Jagdhütte und...

Fotos, Video und alle Infos:
http://www.alpintouren.com/de/touren/schneeschuh/tourbeschreibung/tourdaten_21535.html

NOVEMBER 2009 16. BERGFILMFESTIVAL

19. November - 4. Dezember 2009
Film & Gespräch:

Fr 20. Nov - 18:00 REISE ZUM HORIZONT
Regisseur Klaus Latzl zu Gast

Sa 28. Nov - 18:00 ZUM DRITTEN POL
Norma n G. Dyhrenfurth zu Gast

Mi 2. Dez - 18:00 TWENTY SECONDS OF JOY
Basejumperin Karina Hollekim zu Gast

Fr 4. Dez - 18:00 SKI HEIL: DIE ZWEI BRETTER, DIE DIE WELT BEDEUTEN
Regisseur Richard Rossmann zu Gast

Das gesamte Programm auf: http://www.daskino.at/programm_11_2009_16_bergfilmfestival

Alpintouren Partner News

SAAC-Medieninfo, 30.10.2009


SAAC series Warth-Schröcken
Start in die zweite Saison


Seit 15. Oktober läuft die Bewerbungsfrist für die zweitägigen SAAC Basic Camps auf Hochtouren. Hunderte Backcountryfans möchten sich gleich zu Beginn der Wintersaison in Sachen Lawinenkunde fit machen und stürmen die 24 kostenlosen Camps. Wer in der kommenden Saison mit dabei sein will, sollte sich rasch für einen Ort und einen Termin entscheiden und online das Bewerbungsformular ausfüllen.

Um den alljährlichen Ansturm auf dieses einzigartige Angebot noch besser bewältigen zu können, wurden gemeinsam mit den Skiliften und dem Tourismusverband Warth-Schröcken bereits im vergangenen Jahr die SAAC series Warth-Schröcken gestartet. In insgesamt 8 Camps konnten sich interessierte Skifahrer und Snowboarder dort über die richtige Verhaltensweise abseits der markierten Pisten informieren, Risikostrategien lernen und den Umgang mit der Notfallausrüstung üben.

Auf Grund des großen Erfolges der SAAC series Warth-Schr…

Über den Frauenkogel zur Badgasteiner Hütte

Vom Parkplatz auf der markierten Forststraße (Weg Nr. 43 / 502 a) an einer Kapelle vorbei noch ein Stück talein. Nach einer kleinen Staumauer rechts über eine Brücke und flach gegen den gewaltigen Südosthang des Frauenkogels zu, der mit einem Graben in den flachen Talboden mündet. Vorsicht auf diesem kurzen Stück: Lawinengefahr aus dem Graben und den Steilhängen oberhalb desselben. Auf einem Karrenweg rechts hinaus und über die locker bewaldeten Hänge mit oft nur geringer Schneeauflage in freies Gelände.
Man kann das kritische Stück im flachen Talboden vermeiden, indem man nach dem Parkplatz bei der zweiten Forststraßenabzweigung rechts ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/ski/tourbeschreibung/tourdaten_22813.html

Der wahre Kletterwahnsinn VIII+

L1: Über eine flache, gerillte Platte entlang eines Risses 5 m hinauf (BH; 4). Dann steiler 5 m (ev. Friend 1) zum nächsten BH. Dort dynamisch zu einem Henkel (5+) und über getreppten Fels (3 – 4, etwas brüchig, BH) gerade, dann etwas rechts (4+; BH) zum Stand auf einem Felskopf (45m, 2 BH).
L2: Nach links über die Rinne überqueren und eine schöne Verschneidung und Platte (5, 2BH) auf einen Absatz hinauf. (3 - 4, etwas brüchig) auf den nächsten Absatz hinauf (BH). Schwierig (6) mittels messerscharfer kleiner Schlitze (schmerzhaft) 3 m zu einem Riss nach rechts hinauf. Diesen (5; BH, ev. Friend 2,5) gerade weiter zu Blöcken. Etwas nach rechts auf eine Felsband (BH) und über diese 5 m nach rechts zu Stand unterhalb einer markanten Piazschuppe (45 m, 2 BH).
L3: Über eine Piazschuppe (5+, BH) und eine Platte mit etwas splittrigem Riss ( 5+, 2 BH) bis auf eine Felsschuppe (BH). Die steile Wand ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/klettern/tourbeschreibung/t…

Rund um die Caldera Blanca / Wander Tour

Neben einer Infotafel beginnt der gut sichtbare Weg durch den zerklüfteten Lavastrom. In leichtem Auf und Ab erreicht man nach ungefähr 30 Minuten die Montaña Calderata. Der Weg folgt am Nordrand des Kraters und nach 5 Minuten hat man einen Einblick in den Kraterkessel. Der Weg steigt weiter an der Flanke an und quert wieder einen Lavafluss. Nach der Durchquerung...

Alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24692.html

Alpintourenpartner News: Be aware of the other side

Bild
Die SAAC-Termine für den Winter 09/10 sind fixiert!

Wintersportenthusiasten können ihn schon förmlich riechen – den Schnee und den nächsten Winter. Noch bleibt aber etwas Zeit sich auf die „geilste“ Jahreszeit vorzubereiten, nach Schnäppchen bei den neuesten Ausrüstungstrends zu jagen und Kondition für kommende große Schneeabenteuer aufzubauen.

Wahre „Checker“ wissen längst, dass zu den Wintervorbereitungen auch ein Update in Sachen Lawinenkunde und Risikomanagement gehört. Denn wie schnell ist man an einem wunderschönen Ski- oder Boardtag abseits der markierten Pisten und kann dem verlockenden Powder nicht mehr widerstehen. Dann muss man wissen worauf es im Gelände ankommt.



Für die Basis-Ausbildung und das Update der Freerider in Sachen Risikominimierung sieht sich der Verein zur Information über alpine Gefahren seit über 10 Jahren verantwortlich. Kennern der Szene braucht man den Verein mit seinen kostenlosen SAAC Basic Lawinencamps nicht mehr vorstellen. Nur wann und wo die Saison l…

Über die Glasenbachklamm auf die Fageralm

Vom Kreisverkehr in Glasenbach / Elsbethen 400m in Richtung Hallein / Puch auf der Strasse und dann nach links Richtung Glasenbachklamm; den links von der Asfaltstrasse abzweigenden Weg direkt durch die Klamm (Achtung Fußgänger und oft naß!) hinauf.
Wo sich die Klamm öffnet (kurz nachdem man unter der Hochspannungsleitung durchgefahren ist) - rechts in Richtung "Eglseen" halten - meist über Forststrasse (tw. Fahrverbot!!) östlich des Klausbaches und der Eglseen vorbei. Südlich der Eglseen noch eine Steigung auf der Forststrasse hinauf, und danach an der Strassengabelung rechts halten (Schranken nach 100m!), man stößt bald auf ...


alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_16679.html

Guggenthal - Nockstein

Von der VS Guggenthal im Wald den Wanderweg Richtung Nockstein / Gaisberg bis auf ca. 1000m verfolgen. Links weiter zum Nockstein, dessen Gipfelaufschwung über Schutt, Schrofen, und Fels erstiegen wird.
Im Abstieg am Fuße des ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_17899.html

Gletschererlebnis Briksdalsbreen (150 m)

Vom Parkplatz folgt man dem breiten Wanderweg (Schotterstraße), die dann teilweise auf gutem Wanderweg bzw. laut Markierung abgekürzt werden kann. Eine Steilstufe um...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24443.html

Beachy Head Walk (201m)

Vom Zentrum Eastbourne (Terminus Road bzw. Railwaystation) auf Straßen nach N (dieser Teil kann durch die Busse der Linien 1, 1A, 1C bewältigt werden) bis zum Victoria Drive. Von dort noch im Ortsgebiet von Eastbourne die Northam Road, dann die Peppercombe Road nach SW bergauf an den Siedlungsrand, wo man bei der Kreuzung Peppercombe Road - Osbourne Road einen Durchschlupf durch die Gärten findet und den Wald der South Downs erreicht. Nun wieder steiler bergauf im Wald Richtung N, bis man eine große Lichtung vor den Fox Holes erreicht, dort nach...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23522.html

Von Marlia nach Valgiano

Von Marlia fährt man hinauf in die kleinen Ortschaften Matraia und Colle. Weiter hinüber nach Valgiano. Entlang eines schönen Aussichtsweges hinunter ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_23169.html

Von Certaldo nach San Gimignano

Von Certaldo nach Westen Richtung Gambassi Terme, gleich nach dem Ort überquert man den Fiume Elsa und fährt sofort links ab. Kurz entlang des Flusses, dann rechts aufwärts und auf der Schotterstraße auf den Kamm. Entlang dieses Kammes fährt man über Villa del Monte nach la Piazzetta und Pancole nach San Gimignano, zuletzt wieder auf asphaltierter Straße.
„Manhattan der Toskana“ ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_22042.html

Cellon Stollen und Steinbergerweg (2241 m)

Über die Steigbügeln und am Drahtseil steil bergauf zum Cellon Stollen Eingang. In dem alten Kriegsstollen zunächst mäßig steil, dann immer steiler werdend mit Stellen B/C zum Ausgang (Länge: 183 m). Durch eine versicherte Rinne in einen Latschengürtel. Nun folgt Gehgelände zur blockreichen Schulter (1862 m), wo am Wandfuß eine Gabelung erfolgt. Direkt in die Wand zur Ferrata senza Confine (Weg ohne Grenzen, D). Nach N über Schutt, dann gutes Steiglein nach N und mit geringem Höhenverlust in die O-Schlucht des Frischenkofels. Über steiles Gelände, ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/klettersteig/tourbeschreibung/tourdaten_23708.html

Über den Hörnligrat zur Hörnlihütte

Auf einem gut angelegten Steig, teilweise über Stahlstufen, vorbei am Marterl "Maria zum Schnee", auf den langgezogenen Hörnligrat; kurzer Abstecher nach NO auf das Hirli (2889m), um zur Hörnlihütte zu gelangen folgt man ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19104.html

Pollux (4092 m)

Vom Kleinen Matterhorn wendet man sich nach O zum Breithornplateau, quert unter dem BReithorn vorbei und erreicht den Gde. Ghiacciaio di Verra auf italienischem Staatsgebiet. Um einen Felssockel herum (Achtung Randspalten!) und kurz hinab auf die untere Gletscherebene. Man folgt nun der Trasse ins Schwarztor und von dort zum gut erkennbaren Felssockel des Pollux. An geeigneter Stelle Übertritt in die Felsen. Nun auf Steigspuren in der S-Flanke höher ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24568.html

Esser Seen

Abseits jeglichen Verkehrs genießt der Wanderer und Bergsteiger die wundervolle Almlandschaft des reizvollen Tals. Das erste Stück der Wanderung beginnt etwas steil und erfordert Kondition. Nach ca. 1 Stunde - an der Jakoberalm - mündet der Steig in eine lange, gemütliche Wanderung bis zu den Seen, immer den felsigen Faulkogel oder den Gratrücken des Mosermandl (2.680 m) vor ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24044.html

Ellmaualm - Saukaralm - Gerstreitalm

Aufstieg auf einem etwas steileren Almsteig (Weg Nr. 62) durch den Wald und kleinere Almweiden bis zur Ellmaualm,1.794 m (ca. 1 1/2 Std.) - von der Ellmaualm führt der „Ellmautal-Almsteig“ (Weg Nr. 63) nahezu waagrecht entlang der Ellmau-Sonnseite talauswärts bis zur Henerbichlalm, 1.826 m (nicht bew.) und weiter auf den Grat. Ab hier folgt man der Beschilderung des „Ellmautal-Höhenweges“ Nr. 64 bis zur Saukaralm, 1.850 m (ca. 2 Std. von der Ellmaualm) – Mehrere Abstiegsvarianten ...

alle Fotos und Infos:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_22434.html

Aiguille Pourrie - Aussichtsbalkon gegenüber dem Mont Blanc (2562 m)

Von Planpraz zunächst steil bergauf und dann an den SO-Hängen der Pointe des Vioz und der Aiguille de Charlano in den Col du Lac Cornu (2415m). Von dort entweder ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18971.html

7 Gipfel Wanderung

Von der Bergstation dem Fahrweg parallel zum Schlepplift bis auf die Höhe des 2. Speichersees folgen. Auf dem Weg 3 erreicht man die Bergstation des Schleppliftes. Hier wechselt der Weg 3 zum Weg 131, der dem Kammverlauf folgend über die Rosenkranzhöhe (2.118 m) auf den Kirbisch (2.140 m) führt. Weiter zum Goldachnock (2.171 m), Schattloch (2.033 m) und zur Prankerhöhe (2.166 m).
Von der Prankerhöhe folgen Sie dem ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23591.html

3-Seen-Genusswanderung Grundlsee-Toplitzsee-Kammersee

Grundlsee Berge, 3 Seen, Saiblinge und Forellen – Ein Genuß Grundlsee, Toplitzsee, Kammersee Ab Ortseingang Grundlsee erwandert man die Südseite des Grundlsees. Die Aussichtspunkte und geologische Besonderheiten sind im Führer „Geo-Trail Grundlsee“ beschrieben. Ab dem Ortsteil Gößl folgt man dem Geo-Trail zu den Karstquellen des Stimitzbaches und über die Ranftlmühle weiter bis zum romantischen Toplitzsee. Eine Variante zum Toplitzsee ist ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19449.html

4-Tages Biwakrundtour in den Julischen Alpen mit 3.Gipfelanstiegen (Triglav-Razor-Skrlatica) mit Klettersteig C-D / Wander Tour

1.Tag
Die Weg beginnt beim Aljazev Dom, und zweigt beim Kriegerdenkmal nach links ab! Ich habe den Tominsekweg gewählt weil hier weiniger Leute unterwegs sind! Am Pragerweg war eine kleine Völkerwanderung unterwegs zum Triglav ( ein jeder will auf den Triglav )! Der Tominsekweg ist ein schöner Klettersteig ( A-B ) der ein paar ausgesetzte Stellen aufweist! Hat man die Wegkreuzung vom Pragerweg erreicht führt der Anstieg über Firnfelder und leichtes Gelände zum...

Alle Infos und Fotos zur Tour unter:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24608.html

Ende Almrausch-Gewinnspiel auf Alpintouren

Liebe Tourenfreunde,

wir freuen uns über die immens große Beteiligung beim Alpintouren Almrausch Gewinnspiel 2009, das mit 31.8.09 zu Ende ging. In den zwei Monaten des Gewinnspieles wurden viele neue Touren, Fotos und Mediafiles von unseren Usern für die Community hinzugefügt.
Was es zu gewinnen gab, seht ihr hier noch einmal:
http://www.alpintouren.com/AT2006/index.asp?LID=1&CT=Page&PAGE=Page_Gewinnspiel

In den nächsten Wochen werden die glücklichen Gewinner ausgelost und per Mail von unserer Redaktion verständigt.

Eurer Alpintouren Team

Brettgabel (1805m)

Vom Parkplatz auf der breiten Forststraße, die zweite Kehre kann auf einem Steig abgekürzt werden, dann in Verlängerung des Steiges weiter auf Karrenweg in langer Schräghangquerung, vorbei an einem Wildzaun, in freies Gelände. Weiter auf dem Steig über steile Wiesenhänge aufwärts. Sobald man in die Latschenzone und bis an die Schrofenwände herangekommen ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_21640.html

Alpgartental Umrahmung

Auf dem breiten Weg oberhalb des Wappbaches talein, dabei der Beschilderung zum Dreisesselberg folgend. Man steigt links aufwärts in einen kleinen bewaldeten Sattel und auf dem Weg Nr 479 weiter, zuerst durch Hochwald, dann entlang des Kammes. Wo dieser steiler wird, quert der Steig rechts in die Flanke und erreicht einen Sattel mit Wegweiser. Bald darauf kommt man in eine Mulde, die der Weg durchquert und man gelangt zur Vereinigung mit dem Anstieg aus dem Wappbachtal. Von hier geht es recht zügig aufwärts, man erreicht den Nordgrat des Dreisesselberges ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23204.html

Predigstuhl (1278 m) - Die „Klettersteig-Trilogie“

Von der Rathluck´n Hütte führt ein breiter, ebener Wanderweg Nr. A2 entlang von Holzschnitzfiguren zur Ewigen Wand hinüber. Nach wenigen Gehminuten zweigt rechts ein Schotterweg Nr. A38(Beschilderung „Dachsteinrunde“) ab, der nach einer Kehre direkt zum Berghof Predigstuhl hinaufführt (Achtung Mountainbiker). Wer hier geparkt hat, steigt nun in den Weg Nr. 243 ein und folgt links einer Forststraße, vorbei am Abzweig des Wanderweges zum Predigstuhl (links), bis zu ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/klettersteig/tourbeschreibung/tourdaten_23947.html

Käferwandl - ein etwas versteckter Gipfel

Der Weg führt vom Holzerwirt schön gemütlich, aber immer zügig steil hinauf zur Sommeraueralm (1180m), gut markiert, Weg Nr. 27, auch liebe Zwergerl-Taferl sind hier angebracht. Hier an dieser schönen Alm vorbei bis zum Waldkamm (hier geht es links weiter zum Vormauerstein), wir wandern aber rechts über den Waldrücken zum Käferwandl. Ein kleiner Steig ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_21522.html

Pferdefreunde aufgepasst!

Ab sofort finden Sie auch Reittouren auf ALPINTOUREN.COM

Hier geht's gleich zu einer unserer neuen Touren:
http://www.alpintouren.com/de/touren/reiten/tourbeschreibung/tourdaten_24476.html

Allalinhorn - Modeberg über Saas Fee (4027 m)

Von der Bergstation kurz über Pistengelände SW-wärts zum höchsten Punkt des Skigebietes (3597m). Nun auf einer meist gut ausgetretenen Spur recht steil, an riesigen Spalten vorbei, SW-wärts ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18985.html

Zu den letzten Schafhirten auf Kreta in den Weissen Bergen

Vom Parkplatz beim Schluchteingang Samaria, Xiloskalo (1060 m), auf dem WWW E4 ostwärts zur Kalerghi Berghütte (ÖAV, Sekt. Innsbruck). Weiter ostwärts auf schlechter Schotterstraße über Poria (alter Eingang zur Samaria-Schlucht, alter Wegweiser Melindaou) zu einem Rastplatz mit überdachten Rastbänken am E4.

Hier ist rechts der alpine Einstieg zum Melindaou. Über eine kleine Hochebene und einen Sattel hinauf zum Melindaou, etwas oberhalb ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_22716.html

Über den Morskie Oko zum Fuß des Rysy (1583 m) /

Die Tour beginnt am besten mit einer Kutschenfahrt vom Parkplatz zum Ausgangspunkt Wlosienica (1310 m). Von dort auf Asphaltstraße in ca. 20 Min. zum Morskie Oko. An dessem O-Ufer flach antlang bis zum S-Ende des Sees und über eine Steilstufe ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23164.html

Von Zabljak in die Taraschlucht

Von Jablak Richtung Bosača (im Ortszentrum gleich nach 300 m links!). Nach ca. 2 km kurze Talfahrt. Hier geradeaus durch Wald auf Asphalt immer auf der Höhe von ca. 1520 m bis zur Abzweigung des Wanderwegs zum Vidikovac. Interessanter Abstecher (Rad deponieren) In ca. 20 Min. zum Aussichtspunkt. Tiefblick ca. 1000 m in die Taraschlucht. Zurück zu den Rädern. Weiter bis ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_24411.html

Pico Bejenado

Zuerst auf dem Forstweg bis zu einer Nationalparktafel (Pista Ferrer). Nun halblinks auf einem geradeaus nach oben führenden Weg. Dieser wird immer steiler und mündet in einen schönen Wanderweg bis zu einem Kamm. Von hier toller Tiefblick auf La Cumbrecita. Am Kamm entlang, ein ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24451.html

Barranco de la Madera

Von der Kirche auf einem breiten Treppenweg nordseitig hinab zur Hauptstraße. Gegenüber auf dem gelb-weiß markierten Fahrweg den Barranco aufwärts. Der führt in einem schönen Tal leicht aufwärts. Nach ca. 1/2 Std. sieht man eine Naturparktafel und bald darauf sieht man die ersten Stollen. Man überquert einen großen Wasserkanal. Der Weg steigt deutlich an und man kommt zu ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_24461.html

Zwei-Gipfel-Rundtour / Wander Tour

Am Ortsrand vor dem ersten Hotel links hoch Richtung einer Kapelle, vor erreichen dieser rechts auf Almweg aufsteigen,die Alpe Turna bleibt rechts liegen und weiter nun steil in Kehren bis unter die Kammhöhe, bis nach rechts ein Steiglein auf den Kamm hochleitet. Südl. über den zunächst grünen, später felsig werdenden Kamm zum ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_21793.html

Auf die Drei Schwestern / Wander Tour

Vom Parkplatz weiter auf der Strasse, bis nach einer Rechtskehre ein Wegweiser "Gafadurahütte" den Beginn des Steiges anzeigt und auf diesem ansteigend, bis kurz vor einen Wasserbehälter der Fahrweg zur Hütte wieder erreicht wird. Bis zum WB auch mit PKW, jedoch nur sehr beschränkte Parkmöglichkeit. Auf dem Fahrweg bis zur nächsten Kehre, nun auf gutem, markiertem Steig, mehrmals den Fahrweg querend zur Gafadura-Hütte (1428m). Von der Hütte auf dem Versorgungsweg leicht abwärts und auf dem nach etwa 140m links ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23750.html

Alpintouren News

Salzburg (TP/OTS) - Das große europäische Tourenportal und die beliebte Online Community ALPINTOUREN.COM feiert dieses Jahr mit neuen Funktionen, Angeboten und großem Gewinnspiel sein 10-jähriges Jubiläum.

Alle Infos zur Salzburger Erfolgsgeschichte:

http://www.tourismuspresse.at/presseaussendung.php?schluessel=TPT_20090722_TPT0001&img=2&img=1&ex=1&img=2&img=3&ex=2

6-Seen-Tour Tauplitzalm

Vom Sessellift wie vom Zentralparkplatz aus geht man vorbei am Hollhaus (ÖAV) zum Krallersee, einem kleinen Moorsee und weiter zur Grashüttenalm am Schnittlauchmoos. Der Weg zum Märchensee einem grün leuchtenden Karstwasser-See führt durch Latschengebiet, dann ...

alle Infos und Fotos:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19448.html

2 Flüsse Tour

Eibiswald – Wies – Gleinstätten – Großklein – St. Johann im Saggautal – Oberhaag – Pitschgau - Eibiswald

Kurz nach der Aufregung des Aufbruches vermittelt der Fluss Saggau, der nun für nahezu die Hälfte der Rundtour stetiger Begleiter sein wird, Ruhe, Stille und Gelassenheit. Die Route weist nur wenige Höhenmeter auf und ist somit sehr gemütlich und genußvoll. Begleitet von fröhlichen Sonnenblumen, die sich an den Rändern der Maisfelder eingenistet haben, radelt man der Saggau hinterher. Einen kleinen Stopp ist das „Fischerparadies Nebelteich“ schon wert, denn dort fühlen sich nicht nur Angler und Camper wohl. Halbzeit, der Weg führt nun entlang der Sulm und man muss sich wohl oder übel von der Saggau verabschieden...

alle Infos und Fotos:
http://www.alpintouren.com/de/touren/rad/tourbeschreibung/tourdaten_22329.html

10. Großglockner Berglauf

Bild
PRESSEINFORMATION

10. Grossglockner Berglauf in Heiligenblut am 19. Juli 2009

· Teilnehmer- und Streckenrekord beim Berglauf Jubiläum am Grossglockner
· Andrea MAYR (Österreich) und Geoffrey-Gikuni NDUNGU (Kenia) siegen bei Österreichs schönstem und größtem Berglauf
· zahlreiche Top Athleten und Prominente am Start
· erstmals Nordic Walking Wertung beim Berglauf
· Nachwuchsbewerb ebenfalls international
· bereits zum dritten Mal in Heiligenblut – der „Gsund Bergauf Lauf“



Bereits zum 10. Mal fand am 19. Juli der Grossglockner Berglauf statt. Das Jubiläum brachte einen neuen Teilnehmerrekord – erstmals bewältigten insgesamt 889 Läufer aus 22 Nationen die 12,67 km lange Strecke von Heiligenblut auf die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe mit einer Höhendifferenz von 1.514 Metern bei heiterem Wetter und angenehmen Temperaturen.

Bei den Damen siegte die Österreicherin Andrea MAYR vor Anna PICHRTOVA (CZE).
Iva MILESOVÁ (CZE) belegte Platz 3.
Bei den Herren ging der Sieg an Geoffrey-Gikuni NDUNGU (Kenia), gefol…

Der Dom - auf das Dach der Schweiz (4545 m)

Von Randa durch lichten Wald in steilem Gelände zur Europahütte (2225 m), die allerdings nicht besucht werden muss (Ersparnis: 10 Min.); nach der Europahütte zieht der gute Steig zunächst sehr steil in der Flanke höher, bis ein Felsriegel den Weiterweg versperrt; gesichert durch Trittbügel, Drahtseile, Leitern und Klammern klettert man empor, bis man einen blockigen Rücken erreicht, dem man bis zur Hütte folgt; von der Domhütte folgt man dem gut erkennbaren Steig über die Moräne des Festigletschers bis auf 3300m; dort betritt man den stark zerschrundeten Gletscher und folgt ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19550.html

Allalinhorn - Modeberg über Saas Fee (4027 m)

Von der Bergstation kurz über Pistengelände SW-wärts zum höchsten Punkt des Skigebietes (3597m). Nun auf einer meist gut ausgetretenen Spur recht steil, an riesigen Spalten vorbei, SW-wärts in ...

alle Infos und Fotos zur dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18985.html

Normalweg Hvannadalshnúkur

Im Hochsommer von Sandfell (Parkplatz) zum Eis des Öræfajökull, das bei 1000-1300 m (nahe Grænafjall) betreten wird. Nun zunächst in nordöstlicher, dann in nördlicher Richtung zum Fuß des Hvannadalshnúkur. Hierher kann wohl früher im Jahr auch über ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_22795.html

Nordostgrat Hvannadalshnúkur

Zustieg: Im Hochsommer von Sandfell (Parkplatz) zum Eis des Öræfajökull, das bei 1000-1300 m (nahe Grænafjall) betreten wird. Nun zunächst in nordöstlicher, dann in nördlicher Richtung zum Fuß des Hvannadalshnúkur-Südhanges. Hierher kann wohl früher im Jahr auch über den Virkisjökull aufgestiegen werden, im Hochsommer jedoch nicht (offene Spalten).
Unter der felsigen Ostwand des Berges vorbei ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_22797.html

Cotopaxi (5897 m)

Auf gutem Steiglein im Lavasand unschwierig zum Ref. Ribas; dort quert man direkt über Sand, Geröll und Blockwerk in die N-Flanke des Cotopaxi, bis man bei ca. 5000 m das Eis des Gletschers erreicht; dieser ist sofort recht steil und meistens blank; die Spur ist üblicherweise direkt angelegt, so dass man kaum Zeit zum Verschnaufen hat; erst in etwa 5400 m legt sich der Gletscher ein wenig zurück, man durchschreitet ...

http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19560.html

Im ewigen Eis des Cayambe (5794 m)

Von der Hütte NO-wärts über einen Felsriegel (Stellen I), dann in eine weite Mulde und wieder steiler zum Gletscherbeginn; über diesen in einem weiten Rechtsbogen, den großen Spaltenzonen ausweichend, in die steileren Serac-Zonen; Schlüssenstelle ist auf 5600 m eine riesige Randkluft, die ...

http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_21513.html

Auf den höchsten Spanier: Pico de Teide (3718)

Eindrucksvolle Wanderung durch eine tolle Vulkanlandschaft auf den höchsten Punkt Spaniens. Achtung: der Teide darf eigentlich nicht bestiegen werden, da der Touristenansturm von der Bergstation der Seilbahn bereits überhand genommen hat. Üblicherweise ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19556.html

Auf die höchsten Gipfel Gran Canarias (1949 m)

Die Wanderung erfolgt teilweise auf Militärstraßen, stets jedoch auf breiten Wegen, meistens durch kühlenden Wald. Je nachdem, in welche Richtung man die kleine Runde starte, erreicht man zuerst ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19554.html

Monte Albano (695 m) über Ferrata „Monte Albano“

250 Höhenmeter, 560 Klettermeter, Schwierigkeit D, Einstieg auf 330 m)
Der Einstieg kann schon abschrecken, ist über einen Felsblock (3 m mit 2+) bis zum ersten Drahtseil ungesichert zu klettern. Dies geschafft, geht das Seil senkrecht, zum Teil überhängend nach oben und es heißt Ärmel (sofern vorhanden) hochkrempeln! Eine aalglatte, kraftraubende Verschneidung (viel C und D) wird von einem ausgesetzten, ebenso glatten Quergang (C dann B) abgelöst und die nächste steile Verschneidung (D und C) setzt dem mit viel Reibungskletterei noch eins drauf! Nach einer erdigen Stelle (B) folgt wieder ein anspruchsvoller, exponierter Quergang "Engelsband" (C) zu einer Eisenbrücke und ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/klettersteig/tourbeschreibung/tourdaten_23948.html

Auf einen Aussichtsberg der Extraklasse – Monte Altissimo di Nago

Nago erreicht man von der Autobahn Bozen – Verona (A 22) entweder über die Ausfahrt Trento – Richtung Riva del Garda durch das Sarcatal, dann knapp nördlich von Arco Richtung Rovereto fahren oder von der Ausfahrt Rovereto Sud über Mori – Loppio nach Nago.
In Nago fährt man durch die engen Gassen der Altstadt oder etwas nördlich vom Ort auf sehr schmalen Straßen durch Weingärten bis zur Vereinigung der beiden Straßen, dann ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23205.html

10 Jahre Alpintouren Almrausch Gewinnspiel

Es ist wieder Zeit für ein Gewinnspiel auf ALPINTOUREN.COM. Für unser 10-jähriges Jubiläum haben wir uns deswegen etwas Besonderes einfallen lassen. Bei unserem Jubiläumsgewinnspiel warten viele tolle Preise!

Als Hauptpreis winkt eine Trekkingreise in die Wüste Sinai im Wert von € 1300, zur Verfügung gestellt von unserem Partner Worldwideactive.at, dem Spezialisten für internationale Mountainbike- und Trekkingreisen. Des Weiteren gibt es einen Aktivurlaub im Landhotel Postgut im Lungau mit 7 Übernachtungen inkl. Halbpension für zwei Personen.

Alle weiteren Infos und die Teilnahmebedingungen finden Sie hier:
http://www.alpintouren.com/AT2006/index.asp?LID=1&CT=Page&PAGE=Page_Gewinnspiel

Swinica (2301m) - Paradegipfel über Zakopane

Von der Talstation der Seilbahn auf den Kasprowy Wierch der gelben Markierung folgend eher gemütlich nach SO ins Dolina Jaworzynka. Über eine steiler Stufe erreicht man die blaue Markierung, die nach S zur Hütte Schronisko Murowaniec (1508 m) führt. Diese Links liegenlassend, erreicht man über die gelebe / blaue Markierung Richtung Kasprowy Wierch eine Weggabelung, bei der eine schwarze Markierung abzweigt. Dieser folgt man nach SW, passiert den Zielony Staw und leitet über eine Steilstufe in ein alpines Kar. Bei Schneelage direkt nach ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23184.html

Dolina Matej Laki und Malolaczniak (2096 m)

Vom Parkplatz rasch zum Natinalparkeingang und dann der gelben Markierung nur mäßig steigend nach SO zur Wielka Polana (wunderschöner, grüner Talboden). Nach einer Passage durch den Wald über eine Steilstufe in ein großes Kar und über eine weitere Steilstufe nun nach O in den Kondracka Przelecz (1725 m). Von dort in ca. 35 - 40 Min. nach S auf die Kondracka Kopa. Kurzer steiler Abstieg nach W auf roter Markierung und ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23170.html

Wichtiger Hinweis für MTB im Bregenzerwald

Heute erhielten wir eine wichtige Info zum Thema MTB im Bregenzerwald von Herrn Siegfried Breyer. Danke an dieser Stelle an unseren aufmerksamen Alpintouren-User für die eingeholten Infos, die für alle unsere User von großem Interesse sind. Hier ein Auszug aus dem Mail:

Es gibt keine ausgeschilderten MTB Strecken, auf allen anderen
Strecken ist es verboten, daraus folgt: es ist dezeit komplett verboten.

Aktuelle Info des TVB Au Schoppernau: Im Bregenzerwald wurde ein vorläufiges Mountainbike-Routennetz auf Papier ausgearbeitet. Derzeit laufen dazu die Verhandlungen mit den Wegbesitzern zur Benützung der Güterwege/Privatwege durch Mountainbiker. Vertragspartner sind hier die Gemeinden. Noch fehlen einige Verträge, für einige Routen werden die Gemeinden auch keine Genehmigung durch die Besitzer erhalten. In Folge werden diese genehmigten Wege ausgeschildert. Bis jetzt gibt es im ganzen Bregenzerwald noch keine genehmigten, beschilderten MTB-Strecken.

Schieben und Tragen auf den Wegen ist …

Direkte Südwand

1.SL der Rißverschneidung folgend VI+, 45m 2. SL der Rißverschneidung weiter folgend einmal über die Platte rechts ausweichend bis zu Stand auf Köpferl, VI+, 45m 3. SL gerade empor den überhängenden Rißspuren in seichter Verschneidung folgend VII+/A0, 20m 4. SL kurzer Quergang nach links bis ...

alle Infos zu dieser Klettertour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/klettern/tourbeschreibung/tourdaten_21077.html

Seerunde am Walchsee

Vom Infobüro Walchsee ostwärts bis zum Seehotel Brunner, rechts ab die Strasse am See entlang, beim Gasthof Eßbaum über die Holzbrücke, rechts über Parkplatz und Schotterstrasse vor bis zur Asphaltstrasse, wieder rechts über den Terrassen-Camping Südsee bis zum Schwaigererbauern, weiter dem See entlang Richtung ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/nordicwalking/tourbeschreibung/tourdaten_22000.html

Tourensuche über Google Map / Server Side Clustering

Bild
Seit 16.06.2009 kann man auf http://www.alpintouren.com/ jetzt auch alle Touren über die Google Map Karte suchen. Durch die Implementierung des Server Side Clustering durch die Firma Interactive Data Solutions ist die Karte sehr schnell. Der Vollbildmodus nützt auch die gesamte Grösse von sehr breiten Monitoren aus, dies erleichtert die Suche nochmals.
Beispiellinks für Google Map Karte
Alle Touren von Alpintouren.com
Klettertouren
Klettersteigtouren
Skitouren
Wandertouren
Nordic Walkingtouren
Mountainbiketouren
Radtouren
Rodeltouren
Schneeschuhtouren
Snowboardtouren

Aichfeld Murtal Runde

Die Aichfeld Murtal Runde ist mit KF 2 beschildert. Der Ausgangspunkt ist in der Ortschaft Möbersdorf bei Zeltweg. Nachdem die Tour eine Rundstrecke ist, kann idealer Weise im gesamten Verlauf gestartet werden. Von Möbersdorf RI Großlobming sieht man sehr schön nördlich die Seckauer Alpen mit dem markanten Hochreichart und Seckauer Zinken. Nach Großlobming fährt man ...

alle Infos uzu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/rad/tourbeschreibung/tourdaten_24146.html

Almenland Tour

Vom Stadtgebiet geht es Richtung Norden der ausgeschilderten Alpentour zur Kirche St. Veit von hier Richtung Westen zum Golfplatz Andritz dort vorbei und dann nach dem Reitstall re. über das Feld zur Kletterwand. Hier dann re. bei der Kletterwand vorbei, dem Forstweg immer re. zur St. Veiterstrasse folgen.Der Alpentour folgen bei GH Geigerkogel re., den Weg immer re. gehalten rund um die Rannach bis GW Martinelli folgen.Hier steigen wir wieder n die ausgeschilderte Alpentour ein wir folgen ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_16672.html

Mont Blanc - König der Alpen

Von der Pointe Helbronner leicht absteigen und in einem Linksbogen auf den Glacier du Geant. Der Gletscher wird NW-wärts durch ein Spaltenlabyrinth gequert, weiter leicht bergauf zum Ref. Lab. des Cosmiques (3613m). Von der Hütte zunächst wieder auf 3400m absteigen und die Route SO-wärts zum Mont Blanc du Tacul einschlagen. Je nach den Verhältnissen, entweder über eine riesige Spalte, oder in einem weiten Rechtsbogen nahe an die Felswände des Tacul heran (Achtung: Steinschlag!). Nun etwas flacher auf die Eisschulter unter dem Tacul, leicht absteigend in ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18970.html

Vertainspitze - dem Ortler gegenüber

Von der Kanzel leicht abwärts zu einer Abzweigung und dann sanft NO-wärts ansteigend zu den sumpfigen Rosimböden und schließlich zum Gletscherbruch; über Blockwerk zum Rosim Ferner, den man leicht steigend in NO-Richtung quert;kurz vor dem Rosimjoch ...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18829.html

Durch die Sonnseit´n - Weissensee

Bei der Schiffsanlegestelle in Techendorf (Mitte Seebrücke) gehen wir mit dem Bike an Bord der Weissensee Schifffahrt (bitte Fahrplan beachten!). Nach cirka einer Stunde Bootsfahrt erreeichen wir das Weissensee Ostufer, den Ausgangspunkt unserer Tour.km 12,6 (Ziel)Wir starten beim Gasthof Dolomitenblick und fahren ca. 1km auf Asphalt.km 12,1 (Ziel)Wir biegen links ab und überqueren den Weissenbach.km 11,4 (Ziel)Wir biegen rechts ab und gelangen auf eine Schotterstraße, die bergauf führt. Diese Strecke ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_21687.html

5-Seen-Rundfahrt

Von Velden ausgehend geht es am Wörthersee entlang nach Pörtschach. Von der Halbinsel haben wir einen herrlichen Blick nach Maria Wörth. Weiter geht es über Krumpendorf nach Klagenfurt. Hier besichtigen wir Minimundus, die kleine Welt am Wörthersee. Je nach Lust und Laune können wir uns auch noch das Planetarium und den Reptilienzoo ansehen. Am Lendkanal können wir uns ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_17806.html

Vertatscha - schöner Grenzberg über dem Bodental

Vom Parkplatz zunächst durch Wald, dann über Pistengelände zur Mittelstation des Sesselliftes, über eine mit Latschen und Geröll durchsetzte Steilstufe W-wärts zum Pl. dom na Zelenici (1536m).Von der Hütte in leichtem Auf und Ab nach W queren, bis man die Weggabelung Hochstuhl/Vertatscha erreicht. Nun über sehr steiles Gelände nach NW, Querung einiger ...

alle Infos und Fotos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18995.html

Auf den höchsten Gipfel Griechenlands den Götterberg Olympos

Vom Parkplatz Prionia (1050m) auf dem Weg E4 (Weitwanderweg) über Pighadouli zur Berghütte "A" Agapithos (2100m). Dann weiter auf dem E4 Weitwanderweg steiler werdend über einen Rücken bis zur Abzweigung rechts Richtung Berghütte SEO. Über Zonaria auf einem Schuttweg nicht sehr steil Richtung Norden bis zur rot/gelben Markierung des Steiges zum Mitikas (gelbes Schild "Mitikas"). Diese steile Rinne aufwärts...

alle Infos und Fotos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19692.html

News vom Großglockner Berglauf

Alpintouren-Partner informiert:

Liebe Bergläufer/innen!
Der Winter ist bei uns endlich vorbei – obwohl es vor einigen Tagen noch ziemlich weit herunter geschneit hat. Ihr seid hoffentlich schon im Lauftraining für den 10. Grossglockner Berglauf am 19. Juli 2009.

BRING A FRIEND
Einen besonderen Preis erwartet die Teilnehmer, die eine/n Freund/in mitbringen, der/die zum 1. Mal mit dabei sind. Also am Besten gleich anmelden unter: http://www.grossglocknerberglauf.at/ANMELDUNG_BERGLAUF_2009.290.0.html

ÜBERNACHTUNGSPACKAGES
Auch 2009 gibt es wieder günstige Packages (Übernachtung und Nenngeld) für Läufer und Begleitpersonen. Besonders dabei, das Nenngeld beträgt bei Buchung eines Übernachtungspaketes nur Euro 37,--
Infos unter: http://www.grossglocknerberglauf.at/PACKAGES.packages0.0.html

Umfangreiches Rahmenprogramm mit Gsundlauf, Kinderläufen, Laufmesse, Pastaparty, uvm.!

Wir wünschen Euch noch eine schöne Vorbereitungszeit und melden uns in Kürze mit den neuesten Infos. In der Zwischen…

Im Yosemite National Park (2870 m)

Vom alpinen Wiesenboden Toulumne Meadows startet der Trail Richtung NO; man durchwandert den herrlichen Kiefernwald bis in eine Höhe von 2800 m; dann öffnet sich die Gipfelflanke, eine sehr breite und ziemlich flache Rampe bis ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19576.html

Aussichtsgipfel Mont Joly (2525 m)

Von der Schweiz kommend über den Col de la Forclaz und Chamonix nach St.Gervais, SW-wärts abzweigen nach Megeve. Vom Mont d´Arbois SO-wärts, immer auf einem sehr breiten und aussichtsreichen Grat über den Mont Joux (1958m) auf den Mont Geroux (2288m). Nun etwas steiler ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18980.html

Um den Hohen Göll über Rossfeldstraße und C. v. Stahl-Haus (1733m)

Auf ruhigen Nebenstraßen fährt man sich flussabwärts bis nach Wenger (471 m) für das Großprojekt ein. Unmittelbar nach dem Autobahndurchlass zweigt links die Forststraße nach Gschwandt (817 m) ab, von dort etwas gemächlicher weiter, ehe es bis zur Abzweigung nach Gmerk (978 m) wieder steiler wird. Parallel zur Piste des Zinkenkopfes, schlängelt sich der Schotterweg empor, der ...

Alle Infos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_24080.html

Von Maria Pfarr in das Lignitztal

Beim Ferienhaus Heinz Stohl in den Wanderweg Richtung Maria Pfarr einbiegen - am ende des Weges links bergauf bis zur Hauptstrasse und dort links abbiegen - an der Pfarrstrasse rechts Richtung Lintsching abbiegen - nach 500 m links Richtung Miesdorf abbiegen - Beim Heustadl durch das Gatter und links auf den Wanderweg abbiegen - weiter entlang der Lignitz - weiter nach Zankwarn - dort ...

alle Infos zur Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_24182.html

5-Täler-Tour durch das Lechquellengebirge

Von Nüziders nach Bludenz, links abzweigen Richtung Muttersbergbahn-Talstation, links vom Galgentobel empor nach Laz (992m). Beim Bildstock links übers "Steinle" (kurze Schiebepassage) N-wärts auf den Ludescher Berg und hinab nach Raggal (1015m) im Großen Walsertal, auf der Hauptstraße über Garsella nach Sonntag, rechts abzweigen nach Buchboden (915m), weiter zur Oberen Ischgernaialpe (1518m), ab hier Trage- bzw. Schiebepassage zum Schadonapass (ca. 1 Stunde) mit der Biberacher Hütte (1846m).Abfahrt O-wärts in den Bregenzer Wald bis zur B200. Auf dieser ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_17656.html

3 Tages-Hütten-Tour im Bregenzerwald

Mit der Bergbahn auf den Diedamskopf - Diedamssattel - Hochalpe Halden - Gerach-Sattel - Ifersguntalpe - über Eugen-Köhler-Weg auf den Hoch-Ifen - Ifersguntalpe - Schwarzwasserhütte (1. Übernachtung).Über die Ochsenhofer-Scharte nach Baad im Kleinwalsertal - durch das wunderschöne Bärgunttal Aufstieg über das Bärguntjoch zur Widdersteinhütte (2. Übernachtung).Gipfelerlebnis auf ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18314.html

Drei Gipfel im ruhigeren Eck der Toferer Alm

Vom Parkplatz auf der markierten Forststraße (Weg Nr. 43 / 502 a) an einer Kapelle vorbei zur Harbachalm. Die letzten Kehren der Forststraße kann man abkürzen, indem man dem Sommerweg folgt, der den Tofernbach auf einem Steg überquert. Von der Alm weiter auf dem Sommerweg zur Tofernalm, dabei hält man sich am besten an den markierten Karrenweg. Weiter entlang des Sommerweges nach Südwesten, den Fuß der breiten Gamskarkogel Ostflanke querend, in die Tofernscharte. Aus ihr links über den flachen Rücken bequem ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/ski/tourbeschreibung/tourdaten_23914.html

Asterix und Obelix auf dem Weg nach Rom

Am Einstieg der Route Golden Ladies (blaue SU, Beschriftung "GL") beginnt ein Band. Dieses links aufwärts, 5m links der Route "Idefix" Einstieg bei SU mit "goldenem" Bohrhaken (Beschriftung "A.u.O.")Die Route verläuft immer ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/klettern/tourbeschreibung/tourdaten_21277.html

"Rundwanderung" - Arltörl-Schuhflicker-Aualm

ab hier führt ein schmaler Fahrweg (Weg Nr. 35) über die Waldlichtung der Roslehen-Heimalm zum Berglandhaus, 1.613 m (nicht bew.) – weiter auf dem Bergpfad (Weg Nr. 35) über waldfreies Almgelände zum Arltörl, 1.797 m (ca. 1 1/2 Std. vom Lainholzbauer). Dort steht eine kleine hölzerne Kapelle (Abstieg nach Dorfgastein zur Heumoosalm, 1.616 m möglich). Aufstieg vom Arltörl in nördliche Richtung – erst bis zum Wetterkreuz (ca. 1 Std.) und weiter auf den Schuhflicker, 2.214 m (ca. 1/2 Std.). Für das letzte Stück zum Schuhflicker sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. – Zurück auf ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_22482.html

Über den Ganda Ri (5113m) ins Markha Valley

Vom Campsite in wenigen Min. hinab in das Dorf Rumbak und kurz danach in das freie, nach W ansteigende Tal abzweigen. Man passiert einen Bauernhof und erreicht in mäßig steilem Anstieg 2 Tea Tents. Danach geht es ein wenig steiler auf den Ganda La (4980 m). Auf den Ganda Ri gelangt man über einen Vorgipfel und ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23548.html

Aussichtsgipfel Mont Joly (2525 m)

Vom Mont d´Arbois SO-wärts, immer auf einem sehr breiten und aussichtsreichen Grat über den Mont Joux (1958m) auf den Mont Geroux (2288m). Nun etwas steiler empor ...

alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18980.html

Spik - Überschreitung (2473 m)

Von der Vrsic-Passstraße kurz absteigen und der Schotterstraße SO-wärts zur Koca v Krnici folgen; von dort weiter nach O durch ein ausgetrocknetes Bachbett, dann direkt nach N eine großes Geröllfeld querend und in den lichten Wald; über eine Steilstufe erreicht man die Gamsova spica (1955m) und weiter in grasig schrofigem Gelände auf eine Felsschulter; dort beginnt der versicherte Steig auf die Lipnica; auf dem flachen Gipfel entlang, bis man nach NO in eine Scharte absteigt; nun am schärferen Grat, teilweise versichert, Stellen I ungesichert in ...

mehr zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19679.html

Klettersteig auf den Bovski Gamsovec

Über steile Rinnen, kleine Kamine, Schrofen und Bänder führt der Klettersteig teilweise sehr ausgesetzt zum Gipfel des Bovski Gamsovec (2392m), zwischendurch immer wieder Gehgelände bzw. ungesicherte Stellen (I).

Alle Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/klettersteig/tourbeschreibung/tourdaten_21444.html

"Seilbahnwandern" - Kreuzkogel - Berglandhaus / Wander Tour

Auffahrt mit der Panoramabahn Großarltal bis zum Panoramaplateau, 1.840 m - gemütlicher Aufstieg auf dem Fahrweg (Weg Nr. 36) auf den Kreuzkogel, 2.027 m (ca. 3/4 Std.). – gemütliche Kammwanderung mit kurzen Auf- und Abstiegen entlang des Bergrückens vom Kreuzkogel, 2.027 m über ...

mehr Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_22468.html

"Rundwanderung" - Hundeck-Spielkogel-Filzmoossattel-Draugsteinalmen / Wander Tour

Überquerung des Karteisgrabens auf dem neuen Forstweg und Wanderweg auf dem Steig Nr. 55a über die Schleglalm, 1.566 m (nicht bew.) auf den Hausberg von Hüttschlag, den Hundegg, 2.079 m (ca. 2 1/2 bis 3 Std.) – weiter auf dem Steig Nr. 55 über den Spielkogel, 2.201m bis zum Stangersattel. – Dort trifft man auf den „Ellmautal-Höhenweg“ (Nr. 64) und folgt diesem ...

mehr Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_22488.html

Alpintouren News - SAAC Saisonende

Schön war er, lang, ausgiebig und schneereich – dieser Winter. Bereits vor Ostern ist statt dem Frühling gleich der Sommer ins Land gezogen und hat dem Winter den Garaus gemacht. Viele Schigebiete haben mit dem vergangenen Wochenende ihre Saison beendet. Nur ein paar höher gelegene Regionen bieten noch sommerliches Schneevergnügen an. Auch die SAAC-Saison ging diese Woche zu Ende. In Obertauern ...

mehr Infos:
http://www.alpintouren.com/AT2006/index.asp?LID=1&CT=Page&PAGE=http://www.alpintouren.com/AT2006/html/Page_SAAC5.htm

"Hüttschlager Almrunde West" - Mehrtagestour / Wander Tour

1. Tag: Man folgt hier dem unteren Forstweg ins Hubalmtal (Weg Nr. 46) – kurz vor einer Kapelle zweigt ein Forstweg nach links über den Bach („Grundbrücke“) zur Hirschgrubenalm ab – nach einigen 100 Metern zweigt nun rechts ein Steig (Weg Nr. 47a) von diesem Forstweg ab und führt gemächlich durch den Fichtenwald. Er quert einmal eine Forststraße und kommt kurz vor der Hirschgrubenalm wieder zum eigentlichen Forstweg Hirschgrubenalm (Weg Nr. 47). An einem Tümpel kurz vor der Hirschgrubenalm wurde 2005 von Schüler der Hauptschule Großarl eine Ruheplatz eingerichtet. – weiter bis zur Hirschgrubenalm, 1.564 m (ca. 1 1/2 Std.) weiter auf einem mäßig steilen Almsteig zur Aschlreitalm, 1.785 m (ca. 3/4 Std.). Ab hier durch waldfreies Almgebiet auf dem Steig bergwärts bis ...

mehr Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_22462.html

Bündner Vorab (3028m) / Ski Tour

Von der Station Fuorcla entweder auf der Piste oder im mäßig steilen freien Gelände zur Station Vorab Gletscher. Von dort auf der blauen Piste (Nr. 35) bzw. diese abkürzend zum Sattel zwischen den beiden Vorabs (einmal wird die Lifttrasse gequert). Nach dem Genießen des überraschend eindrucksvollen Blicks nach SW zum Tödi ...

mehr zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/ski/tourbeschreibung/tourdaten_23848.html

Neu: Garmin Topo Österreich 2

Bild
Garmin bringt im April seine neue „Topo Österreich 2“ auf den Markt. Die neue Version der topografischen Vektorkarte für PC und Garmin GPS-Geräte eignet sich perfekt für alle Outdoor-Aktivitäten. Egal ob auf einer Wandertour durch die Südsteiermark oder einer Radtour querfeldein durch das Burgenland zu Fuß, mit dem Rad oder gar Skiern – Wanderer, Alpinsportler und Radfahrer navigieren mit der neuen digitalen Karte schnell, einfach und sicher an ihr Ziel. Neu: Die Topo Österreich 2 ist erstmals auch routingfähig.

Garmin, globaler Marktführer im Bereich mobiler Navigation, präsentiert mit der„Topo Österreich 2“ seine neue digitale, topografische Landkarte für den Einsatz am PC und auf Garmin GPS-Geräten. Egal ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike durch unwegsames Gelände, abseits von markierten Wegen und Straßen. Wer viel in der Natur unterwegs ist, musste früher zur Orientierung umständlich große Landkarten aus Papier und einen Kompass in den Rucksack packen. Seit vielen Jahren bietet Ga…

Tourengebiet Pikes Peak (4301 m) / Wander Tour

Vom Autoparkplatz kurz unterhalb des Gipfels steuert man über grobes Blockwerk den schwach ausgeprägten SW-Grat des Berges an und erreicht diesen in einer Art Scharte (4010 m); von dort quert man unschwierig über große Felsen zu den Schienen der Cog Railway und läuft diese bis kurz unter den Gipfel entlang; dann steuert man ...

mehr Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19575.html

Top - Wanderungen im Naturpark Ötscher Tormäuer / Wander Tour

Ausgangspunkt: LackenhofVon Lackenhof aus geht"s über die Ötscherböden zum Gipfel Kleiner Ötscher. Ein herrlicher Rundblick belohnt die Anstrengung. Danach über den Riffelsattel zum Ötscherschutzhaus zum Abendessen und Übernachten. (Eventuell zusätzlich noch Auf- und Abstieg Grosser Ötscher + 3 Std. oder Hüttenkogel mit Panoramafernrohr + 40min.) Gesamtgehzeit ca. 3 ½ Std.Am nächsten Tag erfolgt über den Riffelsattel der Abstieg zu den Ötschergräben vorbei am Schleierfall. Vor dem Mirafall geht"s hinauf über Jägers Herz zum ...

mehr zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23223.html

Gamskarkogel / Wander Tour

mäßig ansteigender Almweg / Fahrweg (Weg Nr. 43/502a) zur Harbachalm, 1.612 m (ca. 1 1/2 Std., bis hier Fahrmöglichkeit mit dem Wandertaxi) – weiter auf dem Almsteig zur Tofernalm, 1.820 m (ca. 1/2 Std., nicht bewirtschaftet) – und zur Tofernscharte, 2.091 m (ca. 1 Std.) – auf der Tofernscharte ...

mehr zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_22377.html

Flachauwinkel-Wandertour / Wander Tour

Tageswanderung von Zauchensee nach Flachauwinkel:Von Zauchensee südwärts nach Oberzauchensee und westwärts über die Gamskogelhütte zur Seekarscharte und von dort aus über den Rosskopf.Nach Norden in die kleine Einsattelung ...

mehr Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_18383.html

Im Yosemite National Park (2870 m) / Wander Tour

Vom alpinen Wiesenboden Toulumne Meadows startet der Trail Richtung NO; man durchwandert den herrlichen Kiefernwald bis in eine Höhe von 2800 m; dann öffnet sich die Gipfelflanke, eine sehr breite und ziemlich flache Rampe bis ...

mehr Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_19576.html

Aussichtsgipfel Uatse Ri (5673m) / Wander Tour

Vom Hochlager Nimaling nach O über den Bach, dann in steilerem Gelände zu einer Art Hochfläche mit tollem Ausblick. Nun quert man nach NO in die steilen, aber einfachen NW-Hänge des Uatse Ri. Mühsam im Schutt steil höher auf einen breiten Kamm, unschwierig zu einem unbedeutenden Vorgipfel, in einen weiten Sattel und schließlich zu den Gipfelfelsen. Der Abstieg erfolgt nach N über den breiten Grat in leichtem Auf und Ab, schlussendlich steil, in den Konmaru La (5290 m). Von dort ...

mehr zu dieser Tour unter:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23580.html

Touren kostenlos auf Ihrer Internetpräsenz

Bild
Alpintouren.com NEWS

Präsentieren Sie alle Touren rund um Ihren Standort kostenlos auf Ihrer Internetpräsenz. Durch Klick auf eine Tour gelangen Sie direkt auf unsere Seite http://www.alpintouren.com/ und zu den Tourdetails.
Unser Angebot:Integration der Tourendatenbank von Alpintouren.comAnzeige der Touren auf einer Google Maps Karte in einem von Ihnen definierten Umkreiskostenlose Integration und Nutzungbesonders von Orten, Regionen oder Unterkünften genutztals Beispiel die Region Tamsweg: Touren in der Region Tamsweg










Wenn Sie Interesse für die kostenlose Integration unserer Touren haben, freuen wir uns. Hier können Sie unsere Tourenkarte kostenlos online anfordern. Wir senden Ihnen anschließend den HTML Code per Mail zu: Tourenkarte kostenlos anfordernSportliche Grüße,
Ihr Alpintouren Team

Almrunde (Route: 585 MTB Tour tiris) / Mountainbike Tour

Beim Parkplatz der Schlick 2000, unterhalb der Liftstation, befindet sich der Start der Route. Die Route führt Richtung Vergör, zweigt rechts ab und erreicht Froneben (1306m), Mittelstation der Schlick 2000. Weiter Richtung Schlicker Alm, nach ca. 1,8 km Abzweigung nach links zur Galtalm (geradeaus weiter gehts zur Schlickeralm, ca. 15 Min). Von der Galtalm aus ...

mehr zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_22653.html

416 Zintberg - Proxenalm - Gallzein / Mountainbike Tour

Wegweiser zeigen den Weg zum Zintberg/Pirchneraste. Auf der geteerten, wenig befahrenen Strasse geht es O-wärts steil bergauf. Die 1000 Höhenmeter sind in einem Stück zu bewältigen! Viele tolle Blicke auf die alten Höfe und die Berge erleichtern den Aufstieg. Dafür gilt es dann, später eine schöne lange Abfahrt zu geniessen! Nach der Pirchneraste fährt man auf einer guten Schotterstraße bis in den flachen Waldsattel nordwestlich des Proxenstandes. Hier zweigt S-wärts der kurze Abstecher zur Proxenalm (1663m) ab.Abfahrt ...

mehr zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/mountainbike/tourbeschreibung/tourdaten_17812.html

Brettgabel (1805m) / Wander Tour

Vom Parkplatz auf der breiten Forststraße, die zweite Kehre kann auf einem Steig abgekürzt werden, dann in Verlängerung des Steiges weiter auf Karrenweg in langer Schräghangquerung, vorbei an einem Wildzaun, in freies Gelände. Weiter auf dem Steig über steile Wiesenhänge aufwärts. Sobald man in die Latschenzone und bis an die Schrofenwände herangekommen ist, schwenkt der Steig links ab Richtung Norden. Man quert ansteigend über felsige Stufen und Schutt in eine Rinne und ...

mehr Infos zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_21640.html

Alpgartental Umrahmung / Wander Tour

Auf dem breiten Weg oberhalb des Wappbaches talein, dabei der Beschilderung zum Dreisesselberg folgend. Man steigt links aufwärts in einen kleinen bewaldeten Sattel und auf dem Weg Nr 479 weiter, zuerst durch Hochwald, dann entlang des Kammes. Wo dieser steiler wird, quert der Steig rechts in die Flanke und erreicht einen Sattel mit Wegweiser. Bald darauf kommt man in eine Mulde, die der Weg durchquert und man gelangt zur Vereinigung mit dem Anstieg aus dem Wappbachtal. Von hier geht es recht zügig aufwärts, man erreicht den Nordgrat des Dreisesselberges und steigt ...

mehr zu dieser Tour:
http://www.alpintouren.com/de/touren/wandern/tourbeschreibung/tourdaten_23204.html